Intentions & Interfaces – Making Patterns Concrete

Udi Dahan zeigt anhand der Patterns Stategy und Visitor, das diese App-Code und Infra-Code mischen und die Gefahr des collapse of application structure besteht, da für jede Erweiterung (eine neue konkrete Klasse, ..) weitere Methoden hinzugefügt werden müssen. Flexibility sollte erst eingebaut werden, wenn es wirklich gebraucht wird.  Anhand an Beispielen aus Validation, Data Access und Service Layer stellt er seine Idee des “Make Roles Explicit” vor. Strukturiere Code mit Maker Interfaces, die Use-Case getrieben sind. Hierdurch ist im Nachgang eine Optimierung oder Spezialbehandlung möglich.

Beispiel:

Markiere ein Customer mit MakePreferred und AddOrder. Ist die Persistence nun zu langsam, kann eine neue Fetch-Strategie eingehangen werden, da nicht einfach ein Customer geladen wird, sondern wir wissen das es ein MakePreferred Customer ist.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: